HC LINZ AG News

HC LINZ AG unter Zugzwang: Kampf um die ersten Heimpunkte

Die Leobener haben in der vergangenen Runde erstmals angeschrieben, ebenfalls gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol. Beide Teams halten damit bei mageren zwei Punkten, wollen die Rote Laterne unbedingt abgeben, bzw. nicht erhalten, beide den Anschluss ans Tabellenmittelfeld schaffen, der eine die ersten Auswärts- der andere die ersten Heimpunkte erkämpfen.

Trotz der durchwachsenen Leistung in den letzten Spielen lassen sich die Hausherren die Favoritenrolle nicht nehmen. In der Heimhalle wollen Kapitän Dominik Ascherbauer und seine Teamkollegen endlich so richtig aufzeigen und trotz starker Gegenspieler, wie Ex-Hard Bomber Marko Tanaskovic oder Spielertrainer Damir Djukic, die ersten beiden Heimpunkte erobern.

HC LINZ AG Chefcoach Zoltan Cordas:

„Ich habe gelesen, dass Leoben mit breiter Brust nach Linz kommt und sicher zwei Punkte holen wird. Wenn das nicht ausreichend Motivation für meine Burschen ist, verstehe ich die Welt nicht mehr.

Aber zum Spiel. Schön langsam gehen uns die Ausreden für die Niederlagen aus, wir müssen unsere Punkte endlich holen. Ich hoffe, wir haben aus den Fehlern gegen die Fivers gelernt und werden endlich unsere Stärken umsetzen!“

Fraglich bei Linz ist Routinier Nenad Mijailovic, der krankheitsbedingt 10 Tage nicht trainieren konnte. Sonst kann Chefcoach Zoltan Cordas auf alle Akteure zurückgreifen.

spusu LIGA Hauptrunde

Samstag, 6. Oktober 2018, 19.00 Uhr, SportNMS Linz Kleinmünchen

HC LINZ AG vs Union JURI Leoben

U20: 16.45 Uhr