HC LINZ AG News

Kantersieg: HC LINZ AG zerlegt Krems

Nach der bitteren Auswärtsniederlage gegen Bregenz Handball brannten die Linzer Spieler auf Wiedergutmachung. Vor 500 Fans starteten die Stahlstädter entsprechend motiviert. Von Beginn an dominierten die Gastgeber und gingen mit 3 : 1 in Führung (4. Spielminute). Nach dem Anschlusstreffer durch die Kremser startete der HC LINZ AG den Turbo und spielten die Gäste aus Niederösterreich regelrecht an die Wand.

Während Markus Bokesch im Tor der Heimmannschaft eine überragende Leistung bot und den UHK Krems mit serienweisen Paraden zur Verzweiflung trieb, erzielten die Gastgeber Treffer um Treffer.

6 : 2 nach 8 Minuten, 11 : 6 nach 14 Minuten, 18 : 11 (24. Minute) und ein unglaublicher 22 : 12 Halbzeitstand gegen den Tabellendritten.

Im zweiten Spielabschnitt ließen die Stahlstädter nicht nach und hielten die Niederösterreicher auf Distanz. Die Kremser gaben zwar nie auf, Trainer Ibish Taqhi versuchte sämtliche gängigen Deckungsvarianten gegen die Stahlstädter (inklusive kollektiver Manndeckung), das Team von Chefcoach Manuel Gierlinger hatte aber stets eine passende Antwort bereit und erzielte unglaubliche 39 Treffer. 14 davon gingen auf das Konto von Srdjan Predragovic, der damit seine überlegene Führung in der Scorerliste weiter ausbaute.

 In der Schlussphase machte der überragende „Man of the Match“ Markus Bokesch, Jugendnationalgoalie David Zwicklhuber Platz, der zuvor bereits unter dem Jubel der Linzer Fans einen Siebenmeter der Kremser entschärft hatte.

Manuel Gierlinger, Chefcoach HC LINZ AG:

„Ein unglaubliches Spiel, wir haben uns eindrucksvoll für das schlechte Spiel in Bregenz und auch für die bittere Niederlage in der Hinrunde rehabilitiert. Ein Lob an die ganze Mannschaft, die heute über die ganze Distanz eine tolle Leistung geboten hat. Krems ist die Torfabrik der Liga, wir konnten heute ihre gefürchtete erste Welle über weite Strecken neutralisieren. Die Deckung ist auch im Positionsangriff sehr gut gestanden, was aus der zweiten Reihe durchgegangen ist, hat sich Boschi geholt. Vorne haben wir unsere Chancen konsequent genutzt.

Ich hoffe, wir können diesen Schwung nächste Woche auswärts nach Graz mitnehmen!“

Die Auszeichnung zum besten Spieler auf Seiten der Niederösterreicher ging an Teamspieler Fabian Posch.

 

HC LINZ AG – Moser Medical UHK Krems     39 : 28 (22 : 12)

Torschützen Linz: Srdjan Predragovic 14/2, Antonio Juric 5, Alen Bajgoric 4, Christian Kislinger 4, Klemens Kainmüller 4, Matevz Cemas 3, Stefan Lehner 2, Gojko Vuckovic 2, Philipp Preinfalk 1;

 

HC LINZ AG U20 – Moser Medical UHK Krems U20             26 : 30 (15 : 16)

Torschützen Linz: Moritz Bachmann 9/3, Moritz Hable 6, Artan Selmani 4, Florian Falthansl Scheinecker 3, Elias Kropf 2, Bernhard Öllinger 1, Silas Wiesinger 1;

Die Linzer Youngsters mussten sich der U20 von Krems mit 26 : 30 geschlagen geben.