HC LINZ AG News

Sieg gegen Bärnbach: HC LINZ AG erkämpft sich zwei wichtige Punkte

Sehr mühsam startete der HC LINZ AG heute in dieses so wichtige Spiel der beiden Tabellennachzügler. Die Gäste aus der Steiermark erwischten den besseren Start und lagen über weite Strecken des ersten Spielabschnittes knapp in Führung. Die Stahlstädter rannten sich immer wieder in der robusten und kompakten Deckung der HSG Remus Bärnbach/Köflach fest und ließen dazu einige Chancen liegen. In der Deckung bereiteten die wuchtigen Würfe von Milos Djurdjevic dem Linzer Defensivverband Probleme. Nach viel Kampf und Krampf ging es nach 30 Minuten mit einem 12 : 12 in die Kabinen.

Die ersten Minuten der zweiten Halbzeit gehörten dann dem HC LINZ AG. Ein 3 : 0 Lauf ließ Bärnbach Trainer Milan Vunjak bereits nach zwei Minuten zur Grünen Karte greifen, der HC LINZ AG legte aber weiter nach und erhöhte auf 18 : 12. Nach einem Doppelsave von Neo Teamgoalie Markus Bokesch und dem darauffolgenden siebten Gegentreffer in Folge nahm Milan Vunjak in 36. Minute beim Stand von 19 : 12  für Linz sein drittes und damit letztes Time Out. Danach kamen die Gäste etwas besser ins Spiel.

Beim Stand von 21 : 16 nahm Linz in der 41. Minute das Time Out, das Team von Chefcoach Slavko Krnjajac kam aber in weiterer Folge noch ordentlich ins Schwitzen. Die Gäste aus der Steiermark fingen sich und kämpften sich bis zur 48. Minute auf 21 : 23 heran. Die Stahlstädter ließen sich aber trotz einer doppelten Unterzahl und die letzten vier Minuten in Unterzahl spielend, die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten letztendlich klar und verdient mit 31 : 27.

Stephan Wiesbauer und der von Teamtrainer Ales Pajovic ins österreichische Nationalteam berufene Markus Bokesch wurden zu den besten Spielern ihrer Mannschaften gewählt.

Fazit: Mit 10 wirklich starken Minuten zu Beginn der zweiten Hälfte konnte der HC LINZ AG das heutige Spiel für sich entscheiden. Davor und auch danach boten die Stahlstädter ebenso wie die Gäste eher handballerische Schonkost. Gepasst hat der Kampfgeist, leider schwächt man sich selbst immer wieder durch zum Teil grobe Undiszipliniertheiten. Nächste Woche müssen die Stahlstädter auf jeden Fall deutlich zulegen, um beim Tabellenführer HC Fivers WAT Margareten bestehen zu können.

HC LINZ AG  vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach    31 : 27 (12 : 12)

Torschützen Linz: Matej Sarajlic 7, Christian Kislinger 5, Nikola Kosteski 5, Goran Krstevski 5, Antonio Juric 4, Philipp Preinfalk 3, Markus Gschwandtner 2;

 

Nach einem sehr einseitigem Spiel siegte das Team von U20 Coach Nermin Alkic heute klar mit 41 : 21 (22 : 8).

HC LINZ AG U20  vs. HSG Remus Bärnbach/Köflach U20  41 : 21 (22 : 8)

Torschützen Linz: Florian Falthansl Scheinecker 6/2, Leon Ghent 6, Sinisa Sironjic 5, Philipp Smutny 5, Elias Kropf 4, Jakob Kropf 4, Artan Selmani 2, Silas Wiesinger 2, Elias Kaimberger 1, Manuel Mayer 1;