HC LINZ AG News

Trauer beim HC LINZ AG

Manfred kam über seine Söhne Stefan und Gernot zum Handball. Schnell fand er Gefallen an unserem Sport und unterstützte den Verein, wo er nur konnte. Ob als Betreuer bei Jugendturnieren, Offizieller bei Heimspielen, Mannschaftsbetreuer auf Auswärtsfahrten oder einfach nur als Ansprechpartner für die Jugend, Manfred war sich für nichts zu schade. 

Auch als seine Söhne ihre Karrieren in der Ferne fortsetzten ging der Kontakt nicht verloren. Zwar zog sich Manfred aus dem Tagesgeschäft zurück, war aber bei fast allen Spielen gemeinsam mit seiner Regina in der Halle und legte dabei besonders Augenmerk auf seine Ziehsöhne Manuel und Martin.

Beim Verein ASKÖ HC Neue Heimat war er lange Jahre als Vorstandsmitglied tätig und fungierte dort bis zuletzt als der Chef der Kontrolle.

Unsere Erschütterung war riesengroß als wir seine Erkrankung und nun auch sein viel zu frühes Ableben am 2. Juli im 67. Lebensjahr zur Kenntnis nehmen mussten.

Das tiefste Mitgefühl der Linzer Handballfamilie gilt vor allem unserer Regina, den Söhnen und der gesamten Familie.

 

Maria:

Maria Brauner, die seit über 35 Jahren nicht von der Heimtribüne des HC LINZ AG wegzudenken war, verstarb am 11. Juni 2018 im Alter von 85 Jahren.

Maria unterstützte den HC LINZ AG immer nach besten Kräften, half, wo immer sie gebraucht wurde und begleitete ihre Handballer bei zahlreichen Auswärtsfahrten. Selbst nach Israel folgte sie dem HC LINZ AG. Gemeinsam mit ihrem Sohn Gerhard war sie in allen Hallen Österreichs bekannt.

Nach längerer Krankheit hat sich ihr Lebensweg nun vollendet. Die Linzer Handballer werden ihren so treuen Fan nicht vergessen!

Unser besonderes Mitgefühl gilt unserem Gerhard!