HC LINZ AG News

HC LINZ AG verliert harten Kampf gegen Hard 25:26

Der HC LINZ AG verabschiedet sich mit einer super Leistung aus der diesjährigen Saison der HLA MEISTERLIGA: Man muss sich im 2. Halbfinalspiel dem Meister Alpla HC Hard nur knapp 25:26 geschlagen geben und scheidet damit in der Best-of-3-Serie aus.

Ohne den verletzten Tobias Cvetko beginnen die Linzer stark: Markus Bokesch ist zu Beginn ein super Rückhalt, im Angriff sorgen zwei Mal Babic und ein Mal Fizuleto für die schnelle 3:1-Führung. Wie schon im 1. Spiel in Hard spielt Linz in der Anfangsphase sehr konzentriert, muss die Führung erst nach 17 Minuten zum ersten Mal abgeben. Zwar pariert Hards Torhüter Doknic gleich zwei Siebenmeter, doch die Linzer lassen sich in der vollen Sport Mittelschule Linz-Kleinmünchen, lautstark unterstützt von den Fans, nicht abschütteln. So hält man alles offen und geht mit einem knappen 13:14-Rückstand in die Kabine.
 
Zu Beginn der zweiten Halbzeit können Tine Gartner und Markus Bokesch gleich zwei Mal Treffer ins leere Tor der Harder erzielen, die Partie bleibt auf des Messers Schneide. Erst nach 36 Minuten legt Hard erstmals mit plus zwei zum 17:15 vor, doch postwendend sorgt Christian Kislinger wieder für den Anschlusstreffer, Luicjan Fizuleto für den Ausgleich zum 17:17. Nach 41 Minuten ist es dann soweit: Die Linzer übernehmen durch einen Kraftakt von Sinisa Sironjic wieder die Führung: 19:18 für den HC LINZ AG, Markus Bokesch sorgt mit seinem 2. Tor (!) sogar für das 20:18. Doch der Meister aus Vorarlberg kämpft sich zurück, die Linzer können die Führung nicht halten, scheitern im Angriff auch an Torhüter Golub Doknic. So steht es zehn Minuten vor dem Ende 23:21 für die Harder: Aber Linz schafft noch einmal das Unmögliche, wieder ist es Markus Bokesch, der ausgleicht zum 23:23. Am Ende entscheiden Kleinigkeiten und Hard kann ein plus-eins über die Zeit retten. Der HC LINZ AG unterliegt dem Meister Alpla HC Hard 25:26 (13:14).
 
Maximilian Hermann: „Ich bin einfach nur unglaublich stolz auf diese Mannschaft. Natürlich sind wir enttäuscht, aber wir dürfen bei all der Enttäuschung nicht vergessen, was wir heuer geleistet haben. Vor der Saison hätte kaum einer mit uns gerechnet, dass wir eine so gute Saison spielen. Wir sind als Mannschaft dermaßen zusammengewachsen, es macht so unglaublich Spaß, in dieser Mannschaft zu spielen.“
 
Markus Bokesch: „Ich bin riesig enttäuscht, ich hätte gedacht, wir gewinnen das heute und hätten es auch verdient gehabt. Aber Gratulation an Hard! Aber wir nehmen so viel Positives mit, ich bin stolz auf alles, was wir diese Saison geleistet haben: Wir waren im Halbfinale, haben gegen den Meister nur ganz knapp verloren, sind nur knapp am Cup-Final4 gescheitert. Das ist schon unglaublich, was wir heuer geschafft haben. Und das Publikum war heute unfassbar: Schon in Hard war die Fangruppe so laut und jetzt haben alle nochmal eins draufgelegt. Aber jetzt geht’s mal in den wohlverdienten Urlaub und dann geben wir alle gemeinsam nächste Saison wieder Gas."
 
2. HLA-HALBFINALE | 18:00 Uhr
HC LINZ AG vs. Alpla HC Hard 25:26 (13:14)
Werfer Linz: Fizuleto (7), Babic (4), Kislinger (3), Gartner (3), Bokesch (3), Sironjic (2), Bachmann (2), Hermann (1)
Bester Werfer Hard: D. Schmid (7)
Men of the Match: Fizuleto, Schmid D.