Linz verliert das erste Finale knapp 24:25 (11:12)

4. Juni 2023
Fizuleto Lucijan
Der HC LINZ AG verliert das erste Finalspiel der ZTE HLA MEISTERLIGA gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN nach hartem Kampf 24:25 (11:12), muss am Mittwoch in Linz gewinnen (20:20 Uhr, live auf ORF Sport+ und Laola1), um ein drittes Spiel zu erzwingen.
 
In einer restlos ausverkauften Südstadt erwischt Westwien den besseren Start, geht schnell 2:0 in Führung, doch die Linzer lassen sich, unterstützt von 150 lauten Schlachtenbummlern, nicht aus dem Konzept bringen: Nach 12 Minuten gelingt der Ausgleich zum 4:4, wieder einmal überragend im Tor ist Markus Bokesch. Dennoch will die Führung nicht gelingen, vor allem auch deswegen, weil Clemens Möstl im Tor der Westwiener eine Top-Leistung bringt. Zwischenzeitlich geraten die Linzer minus drei in Rückstand, doch – wie man es von den Linzern im PlayOff schon gewohnt ist – sie kämpfen sich zurück. Kurz vor der Pause schaffen Hermann und Co. wieder den Anschluss, Alex Hermann gleicht aus zum 11:11. Im Anschluss pariert Markus Bokesch einen Siebenmeter von Franko Lastro, doch man muss noch den Gegentreffer hinnehmen und geht mit einem knappen 11:12 in die Kabine.
 
Nach der Pause gehört der bessere Start wieder Westwien: Schnell kann man einen plus vier Vorsprung wieder herausspielen, die Linzer müssen nun alles in die Waagschale legen, um die Wiener nicht davonziehen zu lassen. Der mitgereiste Fantrupp feuert die Mannschaft über 60 Minuten lautstark an und so kann man bereits nach sechs Minuten verkürzen, Elmar Böhm trifft zum 14:16, und nach 42 Minuten schaffen die Jungs wieder einmal das Unmögliche und gleichen aus zum 17:17: Fizuleto trifft per Siebenmeter. An Spannung ist dieses Spiel kaum zu überbieten, die Halle steht in beiden Fanlagern Kopf und beide Torhüter bringen den Gegner zum Verzweifeln: Bokesch bei Linz und Möstl bei Westwien. Die Schlussphase wird auch bei beiden Mannschaften zunehmend hektischer, die Linzer haben sogar die Chance auf die erstmalige Führung in diesem Spiel, scheitern jedoch an Clemens Möstl. In den Schlussminuten kämpfen die Linzer gegen einen minus-zwei-Rückstand. In der Schlussminute trifft der erst 18-jährige Elmar Böhm noch zum 24:25, Markus Bokesch pariert den letzten Angriff der Westwiener, doch die Linzer können den letzten Freiwurf nicht verwerten. Der HC LINZ AG verliert gegen die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN das erste Finalspiel 24:25. 
Mit der heutigen Niederlage steht der HC LINZ AG bereits am Mittwoch mit dem Rücken zur Wand: Nur mit einem Heimsieg vor eigenem Publikum in der bereits seit letzter Woche restlos ausverkauften Sport Mittelschule Linz Kleinmünchen kann man in der Best-of-3-Serie ausgleichen. Dann würde die Entscheidung auf kommenden Sonntag vertagt, ein drittes und entscheidendes Finalspiel wäre wieder im BSFZ Südstadt (Anpfiff 20:30 Uhr).
 
Trainer Milan Vunjak: „Es war ein unglaublicher Kampf heute in dieser heißen Halle. Wir haben heute in der Schlussphase vielleicht ein paar zu viele Bälle liegen gelassen, haben im Angriff unsere Chancen zu oft nicht wirklich gut herausgespielt, aber wir haben auch heute wieder Moral gezeigt und dass wir uns wieder zurückgekämpft haben. Es steht 1:0 für Westwien, nicht mehr und nicht weniger. Wir sind schon ab jetzt voll fokussiert auf das Heimfinale mit unseren fantastischen Fans.“
 
ZTE HLA MEISTERLIGA | PlayOffs | FINALE
1. FINALE | Sonntag, 4. Juni 2023
SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. HC LINZ AG 25:24 (12:11)
Werfer Linz: A. Hermann (9), Babic (4), Fizuleto (4), Böhm (4), Bachmann (2), Gartner (1), 
Bester Werfer WW: Mahr (8)
Men of the Match: Möstl, Bokesch
2. FINALE | Mittwoch, 7. Juni 2023
20:20 Uhr: HC LINZ AG vs. SG INSIGNIS Handball WESTWIEN
Sport Mittelschule Linz Kleinmünchen
Live auf ORF Sport+ und Laola1.at
AUSVERKAUFT! KEINE ABENDKASSA
3. FINALE | Sonntag, 11. Juni 2023
20:30 Uhr: SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. HC LINZ AG
BSFZ Südstadt
Live auf ORF Sport+ und Laola1.at

DU MAGST HANDBALL? KOMM´ ZUM HC LINZ AG!

Reparaturen am Auto sind einfach mit auto-doc.at

HC LINZ AG

• 7-facher Österreichischer Meister
• 4-facher Österreichischer Cupsieger
• Vize-Meister 2023
• seit 1972
E. office@hclinz.at
T. +43 676 3237757

ANMELDUNG NEWSLETTER

© HC LINZ AG. Alle Rechte vorbehalten.