Sinisa Sironjic: „Ich muss geduldig bleiben!“

7. Februar 2024
Sinisa Sironjic

#HCLINZAG | Er war der Pechvogel im Team der letzten beiden Jahre: Jeweils pünktlich zum Sommer-Fotoshooting musste Sinisa Sironjic mit Krüken gehen. Doch der Kämpfer fightete sich wieder zurück und steht heute wieder im Kader des HC LINZ AG. Wir freuen uns unglaublich, dass er wieder da ist, denn sportlich und menschlich möchten wir nicht auf ihn verzichten! #gemmasinivoigas

Wie gehts dir aktuell gesundheitlich?

Sinisa: „Gesundheitlich geht es mir schon viel besser, klar gibt es noch manche Bewegungen, die noch bisschen schmerzhaft oder unangenehm sind, aber ich bin mir sicher, mit der Zeit wird das auch vergehen.“

Wie ist der Weg zurück verlaufen?

Sinisa: „Der Weg zurück ist natürlich hart und lang. Nach der OP konnte ich nach ein paar Wochen schon wieder ohne Krücken gehen. Zu laufen habe ich jetzt in der Winterpause angefangen und das funktioniert schon ganz gut jedoch, ist es fürs 1:1 Training noch zu früh.“

Nach der ersten Diagnose: ans Aufgeben gedacht?

Sinisa: „Es war natürlich ein großer Schock, da ich letzte Saison schon mit Verletzungen zu kämpfen hatte und die Vorbereitung auf die diesjährige Saison eigentlich super gelaufen ist. Aber aufgeben war nie eine Option für mich.“

Wie hart ist es, zuschauen zu müssen? Wie hoch ist da dein Puls?

Sinisa: „Es ist natürlich noch immer sehr hart, die Spiele nur von der Seitenlinie aus anzusehen, aber ich muss noch geduldig bleiben und mich voll und ganz auf meinen Weg zurück konzentrieren.“

Seit wann bist du wieder im Mannschaftstraining?

Sinisa: „Ins Training bin ich relativ rasch nach der OP wieder dazugestoßen, jedoch kann ich noch immer nicht mit der Mannschaft trainieren, da es einfach noch zu früh ist , so dass ich meistens mit unserem Athletiktrainer Matthias oder alleine in der Kraftkammer meine Übungen mache und mich vorbereite.“

Auf welche Spiele freust du dich besonders?

Sinisa: „Wenn alles weiterhin so gut läuft, freu ich mich natürlich auf die Playoff-Spiele, aber bis dahin sind noch einige harte und spannende Spiele.“

Du konntest jetzt ja immer von außen beobachten: Welchen Eindruck hast du von der Mannschaft? Was läuft gut? Was weniger?

SInisa: „Wir haben eine sehr, sehr starke Mannschaft, die im Laufe der Saison immer mehr zusammengewachsen ist. Sehr gut funktioniert der Angriff durch Mislav bzw. auch das Zusammenspiel mit Stoja am Kreis . Was noch ausbaufähig ist, ist unsere Abwehr, aber da bin ich mir sicher, dass wir uns, umso länger die Saison geht, auch da verbessern werden.“

Wie wischt man den Gedanken weg, dass es wieder passieren könnte? Mentaltraining? Was genau hilft dir da?

Sinisa: „Meine Familie und Freunde haben mir definitiv, was das angeht, sehr geholfen. Ich persönlich denk darüber garnicht nach, dass es nochmal passieren könnte.“

Wie weit schafft es die Mannschaft heuer in Cup und Liga?

Sinisa: „Ich bin mir sicher, dass wir es im Cup, aber auch in der Liga, sehr weit schaffen können. Ein Traum wäre es natürlich, zum zweiten Mal in Folge im Finale zu stehen.“

DU MAGST HANDBALL? KOMM´ ZUM HC LINZ AG!

Reparaturen am Auto sind einfach mit auto-doc.at

HC LINZ AG

• 7-facher Österreichischer Meister
• 4-facher Österreichischer Cupsieger
• Vize-Meister 2023
• seit 1972
E. office@hclinz.at
T. +43 676 3237757

ANMELDUNG NEWSLETTER

© HC LINZ AG. Alle Rechte vorbehalten.