Linz verliert engen Kampf gegen Schwaz 27:33

10. Februar 2024
Grgic Mislav
Der HC LINZ AG muss die erste Heimniederlage in der Frühjahrssaison hinnehmen: Die Linzer verlieren nach einem guten Spiel gegen Sparkasse Schwaz Handball Tirol 27:33 (16:16).
Die Linzer müssen heute gleich auf drei Stammspieler verzichten: Nach Moritz Bachmann und Arnad Hamzic fällt auch Torhüter Florian Kaiper aus, für ihn kommt Future Team Tormann Stefan Weinmann. Und die Linzer erwischen nicht den allerbesten Start, Tabellenführer Schwaz kann seine Stärken ausspielen, dazu pariert Kishov im Tor. Schnell geraten die Linzer 2:5 in Rückstand, fangen sich aber nach wenigen Minuten und finden immer besser ins Spiel. Nach einer Viertelstunde gelingt der Ausgleich zum 8:8 durch Elmar Böhm, kurze Zeit später die erste Führung zum 10:9 durch Silas Wiesinger. In dieser besten Phase der Linzer kann man den Vorsprung in einer sehr gut gefüllten Sport MS Kleinmünchen bis auf plus drei, 13:10, ausbauen. Doch Schwaz kämpft sich wieder heran und Linz geht mit einem 16:16 in die Pause.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit muss Linz gleich in eine doppelte Unterzahl, kann aber die zuvor wieder herausgespielte plus-drei-Führung trotzdem verteidigen. Doch es bleibt ein verdammt enges Match: Linz kann die Führung zwar weiter verteidigen, doch Schwaz hält dagegen, schafft immer wieder den Anschlusstreffer und kann nach 50 Minuten ausgleichen zum 25:25 und übernimmt in der Folge sogar die plus-zwei-Führung. Trainer Milan Vunjak ist gezwungen, das Time Out für die letzten sieben Spielminuten zu nehmen, um die Mannschaft noch einmal zurück auf Schiene zu bringen. Am Ende müssen die Linzer ein Spiel, in der man in Halbzeit zwei oft in Unterzahl spielen musste, nach einer guten Leistung doch noch verloren geben. Der HC LINZ AG unterliegt dem Tabellenführer Sparkasse Schwaz Handball Tirol 27:33.
Am kommenden Samstag kommt es zum großen Heimdoppel im ÖHB-Cup-Achtelfinale: Um 16:30 Uhr spielt das Future Team gegen Spiders Wels, ab 19:00 Uhr trifft der HC LINZ AG auf Alpla HC Hard.
Klemens Kainmüller: „Gratulation an Schwaz. Wir haben ein gutes Spiel geliefert. Am Ende haben wir uns leider durch Fehler selbst um die Punkte gebracht und es ist uns ein wenig die Luft ausgegangen. Heute hat es leider nicht gereicht, aber das nächste Mal sind wir bereit und können sicher noch den einen Schritt mehr gehen.“
Thomas Kandolf (Schwaz): „Wir hatten am Anfang gewaltig Probleme mit der offensiven Linzer Deckung, sind damit nicht zurecht gekommen. Aber wir hatten nie Angst, dass wir die Partie verlieren, so viel Selbstvertrauen haben wir uns mittlerweile aufgebaut. In der Schlussphase sind wir dann mit viel Kampf ins Spiel zurückgekommen.“
HLA MEISTERLIGA
HC LINZ AG vs. Sparkasse Schwaz Handball Tirol 27:33 (16:16)
Werfer Linz: Fizuleto (8), Grgic (6), Stojanovic (5), Paulnsteiner (4), Böhm (2), Wiesinger (1), Kropf (1)
Bester Werfer S: Grothues (7)
Men of the Match: Grothues, Fizuleto

DU MAGST HANDBALL? KOMM´ ZUM HC LINZ AG!

Reparaturen am Auto sind einfach mit auto-doc.at

HC LINZ AG

• 7-facher Österreichischer Meister
• 4-facher Österreichischer Cupsieger
• Vize-Meister 2023
• seit 1972
E. office@hclinz.at
T. +43 676 3237757

ANMELDUNG NEWSLETTER

© HC LINZ AG. Alle Rechte vorbehalten.