Linzer erreichen in Vöslau ein 31:31

29. Oktober 2022
Tobias Cvetko

Ersatzgeschwächt muss sich der HC LINZ AG in der ZTE HLA MEISTERLIGA auswärts bei roomz JAGS Vöslau mit einem 31:31-Unentschieden zufrieden geben. In der Tabelle bleibt man auf Rang 9.

Ohne Max Hermann, aber auch ohne die Stammspieler Alexander Hermann und Christian Kislinger und so gut wie ohne Moritz Bachmann musste der HC LINZ AG heute bei roomz JAGS Vöslau antreten: Die Linzer brauchten eine Zeit, bis sie ins Spiel fanden, nach einer zunächst ausgeglichenen Partie konnten Fizuleto & Co. erst nach einer Viertelstunde erstmals in Führung gehen: Tobias Cvetko traf zum 10:9. Doch es blieb eng gegen die bislang in dieser Saison noch sieglosen Vöslauer, die sich erst diese Woche mit Routinier Richard Wöss verstärkt haben, der aber heute nicht auf dem Spielplan stand. Mit der erstmaligen Führung schien bei den Linzern kurzfristig der Knoten geplatzt zu sein: Cvetko stellte mit einem Doppelpack auf 14:11, auf der Gegenseite parierte Markus Bokesch gleich zwei Siebenmeter von Philip Schuster und Fabian Posch. Die Vöslauer konnten sich aber wieder herankämpfen und Linz musste mit einem 16:17 in die Kabine gehen.

Auch nach der Pause blieb es für die Linzer ein großer Kampf: Wie in Halbzeit eins lief man wieder gefühlt ewig einem Rückstand hinterher. Nach 45 Minuten lagen die Linzer minus zwei zurück, kassierten in dieser Phase gleich drei Siebenmetertore von Schuster in Folge, konnten selbst den Strafwurf aber nicht verwerten. Die Folge: Aus dem minus zwei wurde zwischenzeitlich ein minus vier, 24:28, Coach Milan Vunjak versuchte, mit dem Time Out das Ruder noch einmal herumzureißen. Die Mannschaft konnte danach mit vier Treffern in Folge den Rückstand in ein plus-eins ummünzen, führte bis zur Schlussminute mit 31:30, doch die Vöslauer konnten noch einmal zum 31:31-Endstand ausgleichen.

Trainer Milan Vunjak: „Wir haben es einfach nicht geschafft, gegen einen unangenehmen Gegner in der heißen Halle beide Punkte nach Hause zu bringen. Wir haben gekämpft bis zum Ende, hatten dazu etwas Pech, aber schlussendlich fahren wir leider mit nur einem Punkt nach Hause.“

ZTE HLA MEISTERLIGA | 8. Runde
roomz JAGS Vöslau vs. HC LINZ AG 31:31 (17:16)
Werfer Linz: Fizuleto (8), Cvetko (8), Gartner (5), Babic (4), Alkic (2), Böhm (2), Sironjic (1), Zwicklhuber (1),
Bester Werfer V: Schuster (7)

Die Mannschaft hat nun nächstes Wochenende spielfrei. Danach geht´s in ein Heimdoppel: Am 11. November sind im Laola1.tv-Live-Spiel die BT Füchse Auto Pichler zu Gast, am 19. November kommt der SC kelag Ferlach.

DU MAGST HANDBALL? KOMM´ ZUM HC LINZ AG!

HC LINZ AG

Logo_Footer

• 7-facher Österreichischer Meister
• 4-facher Österreichischer Cupsieger
• seit 1972
E. office@hclinz.at
T. 43 660 536 82 48

ANMELDUNG NEWSLETTER

© HC LINZ AG. Alle Rechte vorbehalten.